Alexander Gunkel

Menü
Die Gewinnung guter Mitarbeiter wird schwieriger.
Alexander Gunkel, Mitglied der Hauptgeschäftsführung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)
Alexander Gunkel, Mitglied der Hauptgeschäftsführung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)

Hilft eine bKV bei der Gewinnung von Fachkräften?

Die Gewinnung gut ausgebildeter Mitarbeiter wird für viele Arbeitgeber aufgrund des Fachkräftemangels immer schwieriger. Da kann es helfen, den Beschäftigten zusätzlichen Versicherungsschutz in der privaten Kranken- und Pflegeversicherung anzubieten, z. B. durch Zahnzusatzversicherungen. Damit können sich Unternehmen auf dem Arbeitsmarkt als attraktive Arbeitgeber präsentieren, die sich ganz besonders um die soziale Absicherung ihrer Beschäftigten kümmern.

 

Durch einen Erlass der Finanzverwaltung gilt die bKV seit 2014 als Barlohn. Seitdem müssen auf die Beiträge Steuern und Abgaben gezahlt werden. Wie wirkt sich diese Belastung auf die Arbeitgeber aus?

Wenn sichergestellt ist, dass betrieblicher Krankenversicherungsschutz vom Arbeitgeber lohnsteuerfreier und sozialversicherungsabgabenfreier Sachlohn ist, würden sicherlich viel mehr Unternehmen ihren Beschäftigten solche privaten Zusatzversicherungen anbieten. Die BDA hat sich daher bereits 2014 gemeinsam mit den weiteren Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft gegenüber dem Bundesfinanzministerium dafür eingesetzt, das betreffende steuerliche Anwendungsschreiben vom 10. Oktober 2013 dementsprechend zu ändern. Leider ist unserem Anliegen bisher nicht gefolgt worden. Dabei hat der Bundesfinanzhof 2018 ausdrücklich klargestellt, dass betrieblicher Krankenversicherungsschutz durch den Arbeitgeber Sachlohn ist. Daher sind wir zusammen mit den weiteren Spitzenverbänden aktuell erneut an das Ministerium herangetreten und fordern, die Urteile des Bundesfinanzhofs umzusetzen.

 

Was erwarten Sie konkret?

Das Bundesfinanzministerium sollte dem Bundesfinanzhof folgen, sein Schreiben vom 10. Oktober 2013 zurückziehen und klarstellen, dass betrieblicher Krankenversicherungsschutz durch den Arbeitgeber Sachlohn ist, der bis zu einer Höhe von 44 Euro im Monat steuerfrei gewährt werden kann.

Weitere Interviews

PKV Holger Eich2
 

Holger Eich (PKV-Verband)

Lesen Sie im Interview mit dem Geschäftsführer des Bereichs Mathematik-Statistik, warum sich eine bKV auch für Betriebe mit wenigen Mitarbeitern lohnen kann.

GKN Maike Theine Powder Metallurgy Human Ressources Manager
 

Meike Theine (GKN)

Mit einer bKV können sich Unternehmen im Vorstellungsgespräch gegenüber Mitbewerbern abheben, erklärt die Personalmanagerin bei Powder Metallurgy.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und um Nutzerverhalten und Marketingmaßnahmen in pseudonymer Form zu analysieren. Indem Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und stimmen den Webanalyse-Maßnahmen zu. Ihr Einverständnis können Sie jederzeit widerrufen. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.