Müssen auf die Beiträge Steuern gezahlt werden?

Menü

Steuern und Sozialabgaben

Müssen auf die Beiträge für eine betriebliche Krankenversicherung Steuern gezahlt werden?

Die Finanzverwaltung hat per Erlass bestimmt, dass auf die Beiträge zu einer bKV Steuern und Sozialabgaben zu zahlen sind – und das entgegen der Rechtsprechung durch den Bundesfinanzhof in den Jahren 2010 und 2011.

Im Sommer 2018 haben die BFH-Richter ihre ursprüngliche Auffassung mit zwei Urteilen bestätigt. Die Finanzämter bleiben aber weiterhin an den 5 Jahre alten Verwaltungserlass gebunden. 

Darüber will das Bundesfinanzministerium, dass weiterhin Steuern auf die bKV-Beiträge gezahlt werden müssen: Nach dem Entwurf für das Jahressteu­ergesetz vom Mai 2019 sollen Beiträge des Arbeitgebers zu Leistungen der Zukunftssicherung vom ersten Euro an als steuerpflichtiger „Barlohn“ eingeordnet werden. Damit möchte das Ministerium die Urteile des Bundesfinanzhofs aushebeln, der solche Versicherungen als steuerlich begünstigten „Sachlohn“ ansieht.

Wir informieren an dieser Stelle regelmäßig über den aktuellen Stand.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und um Nutzerverhalten und Marketingmaßnahmen in pseudonymer Form zu analysieren. Indem Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und stimmen den Webanalyse-Maßnahmen zu. Ihr Einverständnis können Sie jederzeit widerrufen. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.